Web
Social Media

Der richtige Content für jeden Kanal

Jeder Kanal hat einen eigenen Kontext. Um so effizient wie möglich zu kommunizieren gilt es, sich als Unternehmen an den Kontext, die Sprache und das Format eines Kanals anzupassen.

Wenn Sie ihr eigenes Verhalten reflektieren, erkennen Sie vielleicht, dass Sie verschiedene Kanäle aus verschiedenen Motivationen heraus besuchen und dass Sie auf den verschiedenen Kanälen eine jeweils andere Erwartungshaltung gegenüber dem, was Sie sehen wollen, mitbringen. Das geht vielen Menschen so und das ist das Thema unseres heutigen Blog-Beitrags.

Im Folgenden werden wir die Kanäle “Webseite” “Facebook” “Instagram” und “LinkedIn” behandeln. Bedenken Sie, dass “E-Mail” und “SMS” und andere Soziale Medien, wie Pinterest oder TikTok, weitere Kanäle sind, auf die Sie in Ihrer Marketingstrategie zurückgreifen können.

Das Ziel von kanalübergreifendem Marketing ist es nicht, dem Kunden 5 Mal die selben Inhalte zu präsentieren, sondern mit dem Kunden auf verschiedenen Ebenen verschieden zu interagieren und so das Kundenerlebnis zu verbessern.

Webseite

Photo by halacious on unsplash

Die Webseite ist das Rückgrat Ihres online Marketings. Auf ihr haben Sie vollkommene Gestaltungsfreiheit. Denken Sie in Punkto Design und Inhalte daran, dass diese zielgruppenorientiert gestaltet sind: Ihre Zielgruppe sind in diesem Fall hauptsächlich die Menschen, deren Interesse Sie über die unten stehenden Kanäle gewinnen können.

Eine Webseite ist verbindlich im Ton, formal, informativ und repräsentativ. Sie ist das Zentrum des online Marketing.

Dementsprechend sollten die Inhalte der Webseite auch immer an die Zielgruppen angepasst werden und Ihre Kunden die Möglichkeit haben über die Webseite mit Ihnen in Kontakt zu treten, oder direkt Produkte oder Leistungen zu akquirieren. Besonders geeignet dafür sind sogenannte Conversion Funnels, von denen Sie mehrere auf Ihrer Webseite einbauen und mit Ihrem Social Media bewerben können.

Facebook

Photo by Brett Jordan on unsplash

Facebook sinkt zwar vor allem bei den jüngsten in der Popularität, ist aber nach wie vor das Soziale Netzwerk mit den meisten Nutzern und kann außerordentliche Ergebnisse durch gut gemachte Ad-Kampagnen hervorrufen.

Der Ton auf Facebook ist lässig, fröhlich, nostalgisch und humorvoll. 

Facebook lebt im Kontext der Interaktion: Auf Facebook sind Menschen, um Erinnerungen aufzubewahren, News zu lesen und zu diskutieren, brauchbare Gebrauchtware zu verkaufen und zu sehen, was wer wo macht.

Das Format, das laut Facebook selbst, außergewöhnlich gut funktioniert sind Videos: Sie sollen die Brand-Awareness um bis zu 67% steigern und vor allem bei Mobile-Nutzern gut funktionieren. Außerdem lässt sich auf Facebook beobachten, dass mittlerweile Posts mit langen Beschreibungen wieder besser funktionieren als Posts mit kurzen Beschreibungen.

Instagram

Photo by eaters collective on unsplash

Instagram ist die jüngere, coolere Schwester von Facebook. Sie macht Party, will keine Verbindlichkeit, sondern Lifestyle, Ablenkung. Auf Instagram wurde die Generation “Influencer” auf ein neues Level gehoben. Menschen mit vielen Followern – meist Celebrities oder Menschen mit einem extravaganten Lifestyle – werden zu Vorbildern. Jeder Nutzer träumt heimlich davon so zu leben wie die Menschen, denen er/sie auf Instagram folgt.

Am besten überlegen Sie sich, wie Sie Ihr Unternehmen als Celebrity darstellen wollen/sollen, wenn Sie über Instagram kommunizieren. Der Ton auf Instagram ist lässig, durchgeknallt, immer etwas drüber – VIP-Style.

Als Content funktionieren Bilder und kurze Videos super. Instagram lebt von visuellen Inhalten und diese sollten für sich selbst so prägnant sein, dass keine erklärende Bildunterschrift notwendig ist. Die Caption dient auf Instagram primär dazu die Posts mit einem tieferen Sinn, mit Breaking News, oder mit neuen Perspektiven zu versehen.

LinkedIn

Photo by inlytics on unsplash

Die LinkedIn Nutzer sind im Schnitt etwas älter und bewegen sich in einem beruflichen Kontext auf LinkedIn. Wenn Sie Business-News, Connections und Community-Gespräche suchen, dann ist LinkedIn the place to be.

Der Ton auf LinkedIn ist professionell, respektvoll, verbindlich.

LinkedIn eignet sich gut dafür News, Studien, Beiträge und eventuell sogar downloadbare Inhalte (über Ihre Webseite) zu verlinken. Achten Sie darauf, dass Ihre Beiträge eloquent, klug und in einem geschäftlichen Kontext gehaltvoll sind.

Worauf warten Sie? Legen Sie los und machen Sie sich die Welt von Social Media zu eigen. Sollten Sie weitere Fragen haben, oder in der Content-Production, im Kampagnenmanagement einer helfenden Hand bedürfen, kontaktieren Sie uns!